Fachtagung „Gesund bleiben in der Pflege – Was hält Pflegekräfte gesund und arbeitsfähig?“ in Görlitz

Artikel von slfg am 10. November 2016


Die dritte Fachtagung zum Thema „Gesund bleiben in der Pflege – Was hält Pflegekräfte gesund und arbeitsfähig?“ fand in diesem Jahr am 09. November 2016 im ASB-Seniorenzentrum Rauschwalde in Görlitz statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von der SLfG mit Unterstützung durch verschiedene Kooperationspartner.

Nach den Begrüßungen durch Daniel Schwedler, Geschäftsführer ASB Regionalverband Zittau/Görlitz e. V. sowie Matthias Reuter, Sozialplaner Landkreis Görlitz, und durch Denis Spatzier, Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V., konnten die Teilnehmenden zwei Fachvorträge erleben.

schwedler©SLfG

Begrüßung durch Daniel Schwedler©SLfG

reuter©SLfG

Begrüßung durch Matthias Reuter©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

spatzier©SLfG

Denis Spatzier, Projektkoordinator bei der SLfG, eröffnete und moderierte die Fachtagung©SLfG

 

 

 

 

 

 

 


Der Vortrag von Dr. Ulrike Rösler (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) zur Arbeitssituation von Pflegekräften beleuchtete die positiven und negativen Seiten des Berufes und zeigte, wo Veränderungsbedarf besteht.

roesler©SLfG

Vortrag von Dr. Ulrike Rösler©SLfG


Zum Thema „Wie kann Psychohygiene in der Pflege gelingen?“ referierte Dr. Michel Constantin Hille (Hochschule Zittau/Görlitz).

hille©SLfG

Vortrag von Dr. Michel Constantin Hille©SLfG


Im anschließenden „Markt der Möglichkeiten“ konnten sich die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an sechs Thementischen eingehend zu Themen informieren, Fragen stellen, miteinander und mit den Fachleuten diskutieren.

chart©SLfG

©SLfG

markt-der-moeglichkeiten©SLfG

Der Markt der Möglichkeiten wurde intensiv zur Vertiefung der Themen und für Austausch genutzt©SLfG