Fachtagung „Gesund bleiben in der Pflege – Was hält Pflegekräfte gesund und arbeitsfähig“ in Mittweida

Artikel von slfg am 28. Oktober 2016


Die erste Fachtagung zum Thema „Gesund bleiben in der Pflege – Was hält Pflegekräfte gesund und arbeitsfähig?“ fand in diesem Jahr am 25. Oktober 2016 in der Bürkel-Halle in Mittweida statt. Organisiert wurden die Veranstaltung von der SLfG mit Unterstützung durch verschiedene Kooperationspartner.

Nach den Begrüßungen durch Jörg Höllmüller, 2. Beigeordneter und Leiter des Geschäftskreises Soziales und Gesundheit des Landratsamtes Mittelsachsen, und durch Denis Spatzier, Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V., konnten die Teilnehmenden zwei Fachvorträge erleben.

Der Vortrag von Dr. Ulrike Rösler (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) zur Arbeitssituation von Pflegekräften beleuchtete die positiven und negativen Seiten des Berufes und zeigte, wo Veränderungsbedarf besteht. Dr. Michel Constantin Hille (Hochschule Zittau/Görlitz) referierte zum Thema „Wie kann Psychohygiene in der Pflege gelingen?“.

Im anschließenden „Markt der Möglichkeiten“ konnten sich die 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an neun Thementischen eingehend zu Themen informieren, Fragen stellen, miteinander und mit den Fachleuten diskutieren.

Markt der Möglichkeiten_

reger Austausch beim Markt der Möglichkeiten©SLfG