Fachtagungen „Gesund bleiben in der Pflege – Was hält Pflegekräfte gesund und arbeitsfähig“ in Kreischa und Bad Elster

Artikel von slfg am 13. Dezember 2015


Zwei Fachtagungen zum Thema „Gesund bleiben in der Pflege – Was hält Pflegekräfte gesund und arbeitsfähig?“ fanden im Herbst 2015 statt. Organisiert wurden die Veranstaltungen von der SLfG.

In der BAVARIA Klinik in Kreischa fand die Veranstaltung am 04.11.2015 statt.

Nach kurzen Begrüßungen durch Angelika Presl, Klinik BAVARIA Kreischa, Dr. med. Ute Paul, Stellvertretende Amtsärztin, Landratsamt Abteilung Gesundheit, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie Denis Spatzier, Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V., konnten die Teilnehmenden zwei Fachvorträge erleben.

Der Vortrag von Dr. Ulrike Rösler (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) zur Arbeitssituation von Pflegekräften beleuchtete die positiven und negativen Seiten des Berufes und zeigte, wo Veränderungsbedarf besteht. Angelika Presl von der Geschäftsleitung Projekt- und Qualitätsmanagement der BAVARIA Klinik Kreischa gab Einblicke in die Arbeit des Medizinischen Zentrums für Arbeit und Beruf (MedZAB) und praktische Tipps im Rahmen der Medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR).

Im anschließenden „Markt der Möglichkeiten“ konnten sich die 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an sieben Thementischen eingehend zu Themen informieren, Fragen stellen, miteinander und mit den Fachleuten diskutieren.

weitere Infos zu Kreischa finden Sie >>HIER<<

Markt der Möglichkeiten in Kreischa©SLfG

Markt der Möglichkeiten in Kreischa©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 27.11.2015 fand die Fachtagung im Königlichen Kurhaus in Bad Elster statt.

Nach kurzen Begrüßungen durch Dr. Uwe Drechsel, Dezernent Gesundheit und Soziales im Vogtlandkreis, und Denis Spatzier, Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V., konnten die 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei Fachvorträge erleben.

Frau Dr. Ulrike Rösler (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) konnte auch hier wieder die positiven und negativen Seiten des Pflegeberufes beleuchten.

Im Anschluss stellte Florian Meißner von der vital.services GmbH Ergebnisse einer in der Modellregion Vogtlandkreis durchgeführten Studie (MAGS – Miteinander Arbeiten – Gesund und sicher in Sachsen) zum Gesundheitsstatus von Pflegekräften vor. Er bewertete die entsprechenden Einflussfaktoren in vier Untersuchungsfeldern: Unternehmenskultur, Rahmenbedingungen des Arbeitplatzes (Verhältnisebene), Arbeits-/Leistungsfähigkeit und Erholungsfähigkeit der MA (Verhaltensebene) hinsichtlich der Bedarfe (Gesundheitsgefährdungen) und Potenziale (Ressourcen).

Der anschließende „Markt der Möglichkeiten“ bot ebenfalls Gelegenheit, sich an insgesamt neun Tischen eingehend zu Themen zu informieren und mit den Anbietern/Institutionen von BGM-Maßnahmen (BGM = Betriebliches Gesundheitsmanagement) auszutauschen.

weitere Infos zu Bad Elster finden Sie >>HIER<<

reger Austausch beim Markt der Möglichkeiten©SLfG

reger Austausch beim Markt der Möglichkeiten in Bad Elster©SLfG