Schulung zur Qualitätsbeauftragten und Auditorin im Zertifizierungsverfahren

Artikel von slfg am 6. April 2016


Am 5. April 2016 nahmen 13 Erzieherinnen erfolgreich an der Schulung zur Qualitätsbeauftragten und Auditorin im Rahmen des Audits „Gesunde KiTa“ teil. Die Schulungsveranstaltung wurde von Annekathrin Weber, Koordinatorin der Zertifizierungsstelle bei der SLfG, und Eileen Hornbostel, Projektmitarbeiterin im Gesundheitsziel „Gesund aufwachsen“ bei der SLfG, geleitet.

Während des Trainings erhielten die Teilnehmerinnen vertiefende Kenntnisse zu Gesundheitsförderung und Qualitätsentwicklung sowie zum Ablauf und zur Durchführung des Auditverfahrens. Die Schulung ist verbindliche Voraussetzung, um das Audit in den Kitas umsetzen zu können. Die jetzt zertifizierten Pädagoginnen können nun den nächsten Schritt für das Auditverfahren nehmen und die kritische Selbstbewertung starten.

Bedanken möchten wir uns bei der IKK Classic für die Förderung des Auditverfahrens in Sachsen sowie für die Bereitstellung der Tagungsräume.

Teilnehmer der Schulung

Gesunde KiTa – sechs neue Kitas 2016:

  • Kita „Waldspatzen“ in Zschaitz-Ottewig (Landkreis Mittelsachsen)
  • Bummi-Kneipp Kita in Eilenburg (Landkreis Nordsachsen)
  • Integrative Kita „Bielebohknirpse“ in Beiersdorf (Landkreis Görlitz)
  • Kita „Felsenzwerge“ in Gohrisch (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)
  • Kita „Märchenland“ in Dippoldiswalde (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)
  • Kita „Spielekiste e.V. “ in Dresden

Zwei bereits als „Gesunde KiTa“ zertifizierte Einrichtungen nutzten die Gelegenheit, neue Qualitätsbeauftragte und Auditorinnen auszubilden, um sich auf die anstehenden Rezertifizierungen vorzubereiten:

  • Kita „Wolkser Kinderland“ in Leipzig-Liebertwolkwitz
  • Kita „Regenbogen“ in Stollberg, OT Beutha (Erzgebirgskreis)
2016-04-05_Audit_Schulungsfoto©SLfG

Schulungsfoto©SLfG