Die Gewinnerklassen des Nichtraucherwettbewerbs „Be Smart – Don’t Start“ stehen fest

Artikel von slfg am 30. Mai 2018


Im Wettbewerbsjahr 2017/18 beteiligten sich in Sachsen 212 Klassen an dem bundesweiten Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ (bundesweit: 6.704). Davon erreichten 161 Klassen bei termingerechter Rückmeldung das Ziel, ein halbes Jahr rauchfrei zu sein. Dies sind 76 % (bundesweiter Durchschnitt 79 %).

Auf der Abschlussveranstaltung am 29. Mai 2018 von 10 Uhr bis 12 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum Dresden wurden die 37 kreativen Klassenbeiträge vorgestellt. Es wurden erstmals alle Beiträge prämiert! Die Klassen erhielten Geldpreise, die von den Förderern und Partnern des Wettbewerbes an die Gewinnerklassen ausgereicht wurden. An die Klasse 7/2 des Bertolt-Brecht-Gymnasiums in Dresden ging der Sonderpreis: ein Klassensatz Eintrittskarten für ein Bundesligaspiel der Volleyball-Mannschaft vom DSC 1898 e. V.

Die Namen der Gewinnerklassen entnehmen Sie bitte dem pdf >>HIER<<.

Die Preisträger im Be Smart-Wettbewerbsjahr 2017/18©SLfG

 

 

 

 

 


weitere Fotos finden Sie in unserer Fotogalerie >>HIER<<


In Sachsen koordiniert die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) den Wettbewerb. Neben dem Dresdner SC 1898 e. V. wird Be Smart unter dem Dach der Landesrahmenvereinbarung durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus und durch die Gesetzlichen Krankenkassen gefördert:

 

 

 

—————————————————————————————————-

Schon mal zum Vormerken – Die nächste Be Smart-Runde 2018/19:

  • vom 19. November 2018 bis 3. Mai 2019

—————————————————————————————————-

Kontakt:

Nadine Lange
Tel. 0351 501936-81, E-Mail: lange@slfg.de

—————————————————————————————————-

Hintergrund zum Wettbewerb:

Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 8 sind besonders gefährdet, mit dem Rauchen zu beginnen. Durch den Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ werden die Vorteile des Nichtrauchens verdeutlicht, in den Schulen thematisiert und für Schüler attraktiv gemacht. Die Klasse entscheidet dabei selbst, ob sie an dem Wettbewerb teilnehmen möchte. Sie unterschreibt einen Vertrag, in dem sie sich verpflichtet, während des Wettbewerbszeitraumes nicht zu rauchen. Einmal wöchentlich geben alle Schüler an, ob sie geraucht haben oder nicht. Wenn mehr als 10 % der Schüler rauchen, scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus.

In Sachsen haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich über das Einreichen von Kreativbeiträgen intensiv mit dem Thema „Nichtrauchen“ auseinanderzusetzen. Eingereicht werden können beispielsweise selbstgemachte Plakate, Kurzfilme, Songs und Spiele. In diesem Jahr sind 50 tolle, ideenreiche Beiträge eingegangen!

In Ergänzung zum Kreativwettbewerb hat die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. zum fünften Mal den Internet-Blog www.besmart-sachsen.de initiiert. Der Blog bietet eine Plattform zum thematischen Austausch zwischen den Schülern und zur öffentlichkeitswirksamen Präsentation der Kreativbeiträge.

Der Wettbewerb wird in Deutschland durch das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel bundesweit koordiniert und von der Deutschen Krebshilfe, der Deutschen Herzstiftung e. V., der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, dem AOK Bundesverband sowie von zahlreichen weiteren öffentlichen Institutionen unterstützt.

Weitere Informationen sind abrufbar unter: https://www.besmart.info/be-smart/