Preisverleihung am 27. Mai 2015 zum Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“: bisher höchste Durchhaltequote

Artikel von slfg am 6. Juli 2015


besmart_logo Im Wettbewerbsjahr 2014/2015 beteiligten sich in Sachsen 242 Klassen an dem bundesweiten Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“. Davon erreichten 193 Klassen bei termingerechter Rückmeldung das Ziel, ein halbes Jahr rauchfrei zu sein. Dies entspricht 80 % – so gut schnitt Sachsen noch nie ab! Mit dieser Quote liegt Sachsen sogar leicht über dem bundesweiten Durchschnitt von 79 %.

Auf der Abschlussveranstaltung am 27. Mai 2015 von 10 Uhr bis 12 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum Dresden wurden die kreativen Klassenbeiträge vorgestellt und die Sach- und Geldpreise von den Förderern und Partnern des Wettbewerbes an die Gewinnerklassen ausgereicht.

Die 200 geladenen Gäste, darunter die Schülervertretung mit den Lehrkräften aus den Gewinnerklassen und die Förderer und Partner des Wettbewerbes in Sachsen, bewunderten die Ideen, Leistungen und Darbietungen der Teilnehmerklassen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus (Förderer des Wettbewerbes in Sachsen), das IFT-Nord – Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (bundesweite Wettbewerbsleitung) und die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG).

Frau Dr. Stölzel und Frau Herrmann präsentierten im Anschluss ihre Arbeit im Präventions- und Bildungszentrum des Universitäts KrebsCentrums Dresden.

Musikalisch begleitet wurde der Vormittag durch Rapper Gregor vom Verein EDUVENTIS Bildung erleben e. V. aus Leipzig. Weitere musikalische Live-Auftritte der anwesenden Schulklassen, z. B. die Vorstellung eines Cup-Songs zum Thema Nichtrauchen, sorgten für eine gute Atmosphäre.

Spannender Höhepunkt war die Verleihung der Sponsorenpreise an die Gewinnerklassen. Die prämierten Beiträge wie selbstgestaltete Plakate, Kurzfilme, Spiele und Songs erfuhren eine hohe Wertschätzung und wurden mit tollen Sach- und Geldpreisen ausgezeichnet.

Freude über die Preisträger ©SLfG

Freude über die Preisträger ©SLfG

 

Die Gewinnerklassen des Wettbewerbes 2014/15 können Sie dem pdf entnehmen: >>HIER<<

Fotos der Veranstaltung befinden sich in unserer Fotogalerie >>HIER<<.

 

Ein besonderer Dank gilt den Förderern und Partnern, die die attraktiven Preise ermöglichten und diese selbst an die Gewinnerklassen überreichten.


Der Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ wird in Deutschland durch das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel bundesweit koordiniert und von der Deutschen Krebshilfe, der Deutschen Herzstiftung e. V., der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, dem AOK Bundesverband sowie von zahlreichen weiteren öffentlichen Institutionen unterstützt.

In Sachsen koordiniert die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) den Wettbewerb. Das Sächsische Staatsministerium für Kultus ist Förderer des Wettbewerbes.

Weitere Partner sind die AOK Plus, die IKK classic, die Knappschaft und der Dresdner Sportclub 1898 e. V.


 

Jetzt schon vormerken!!! Be Smart-Wettbewerb 2015/2016:
vom 16.11.2015 bis 29.04.2016 (Anmeldeschluss ist der 14.11.2015)