Informationsveranstaltung „Gesundheit in der Arbeitswelt“ im Landkreis Nordsachsen

Artikel von slfg am 13. November 2018


Die Veranstaltungsreihe „Gesundheit in der Arbeitswelt“ ging am 6. November 2018 im Bürgerhaus Eilenburg in die zweite Runde und begrüßte etwa 50 TeilnehmerInnen aus Klein- und Mittelunternehmen.
Es handelt sich um ein Angebot zur Umsetzung des Präventionsgesetzes in Sachsen unter dem Dach der Landesrahmenvereinbarung (LRV) und der BGF Koordinierungsstelle Sachsen. Kooperationspartner waren die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, das Landratsamt Nordsachsen und die IHK zu Leipzig.

Herr Dr. Eckhard Rexroth, 1. Beigeordneter des Landrates vom Landkreis Nordsachsen, verwies in seiner Begrüßungsrede darauf, die vorhandenen Ressourcen besser zu nutzen, um die Gesundheitsförderung in den Betrieben in Nordsachsen voranzubringen.
Dr. Ingo Weinreich vom Institut für Gesundheit und Management hob in seinem Vortrag hervor, dass Sicherheit und Gesundheit zwei miteinander zusammenhängende Elemente sind, um eine gesunde Arbeitswelt zu schaffen. Philipp Piedmont und Tim Vockert gaben einen Input über das sozialträgerübergreifende Angebot der BGF-Koordinierungsstelle in Sachsen, welches sich gezielt an Unternehmerinnen und Unternehmer richtet. Ingolf Abitzsch von der Wurzener Dauerbackwaren GmbH zeigte den teilnehmenden Unternehmen anhand von praktischen Tipps & Tricks den Weg zu einer gelungenen Umsetzung der betrieblichen Gesundheitsförderung auf.

Einleitender Vortrag „Gesundheit im Betrieb“, Dr. Ingo Weinreich, Institut für Gesundheit und Management Leipzig©Judith Heimann

Fachvortrag „BGF-Koordinierungsstelle Sachsen“, Online-Plattform der gesetzlichen Krankenversicherung mit Beratungsangeboten für KMU©Judith Heimann

Ingolf Abitzsch, Wurzener Dauerbackwaren GmbH, gab Tipps und Tricks auf dem Weg zum gesunden Betrieb an regionale KMU©Judith Heimann


Im Anschluss daran hatten die TeilnehmerInnen im Markt der Möglichkeiten die Gelegenheit, sich über verschiedene Präventions- und Unterstützungsangebote der Sozialversicherungsträger zu informieren. Sie bekamen Hilfestellung zur gesundheitsförderlichen Gestaltung von Arbeitsplätzen, Arbeitsbedingungen und Arbeitszeit sowie zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen und Prävention von Muskel- und Skeletterkrankungen. Das Steuerbüro Dr. Minde & Reiße GmbH informierte darüber, welche steuerlichen Vorteile sich für die Unternehmen bei der Umsetzung von BGF-Maßnahmen ergeben. Es gab einen regen fachlichen Austausch zwischen allen Beteiligten der Informationsveranstaltung.

Anna Hammerschmidt, Agentur für Arbeit Oschatz, Arbeitgeber-Service, stand Rede und Antwort für die KMU zur gesundheitsförderlichen Gestaltung von Arbeitsplätzen, Arbeitsbedingungen und Arbeitszeit©Judith Heimann

Dr. Olaf Minde, Steuerbüro Dr. Minde & Reiße aus Delitzsch zeigte u. a. steuerliche Vorteile bei der Umsetzung von BGF-Maßnahmen für KMU auf©Judith Heimann

Dr. Attiya Khan, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) war Ansprechpartnerin für die Erfassung und Beurteilung psychischer Belastungen in KMU©Judith Heimann


Die Moderation erfolgte durch Frau Dr. Attiya Khan, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Kontakt:

Steffi Müller
Projektkoordinatorin
Tel.: 0351 501936-54
Mail: steffi.mueller@slfg.de

Marlen Rogaczewski
Projektassistenz
Tel.: 0351 501936-56
Mail: rogaczewski@slfg.de


Am 5. Dezember 2018 findet die nächste Informationsveranstaltung „Gesundheit in der Arbeitswelt“ im Landkreis Bautzen in den Räumen des Beruflichen Schulzentrum Kamenz (BSZ) statt.

Zum Flyer und zur Anmeldung geht es >>HIER<<.