Bericht aus der Geschäftsstelle Landesrahmenvereinbarung (LRV) Präventionsgesetz

Artikel von slfg am 19. Juni 2017


Erste Pressemeldung erschienen

Am 8. Mai 2017 wurde die erste Pressemeldung der Geschäftsstelle Landesrahmenvereinbarung (LRV) zur Umsetzung des Präventionsgesetzes in Sachsen verschickt.

Die Presseinformation gibt einen Einblick in die bisherigen Arbeitsschwerpunkte. Sie können diese >>HIER<< einsehen.

Nichtraucherwettbewerb „Be smart – Don‘t start“ erstmals als Gemeinschaftsprojekt unter dem Dach der LRV

„Be smart – Don‘t start“, der bundesweite Wettbewerb zur Förderung des Nichtrauchens für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sechs bis acht, fand erstmalig als Gemeinschaftsprojekt unter dem Dach der LRV statt.

Detaillierte Informationen zur Abschlussveranstaltung von „Be smart – Don‘t start“ am 23. Mai 2017 im Hygiene-Museum Dresden, können Sie >>HIER<< nachlesen.

In Sachsen koordiniert die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) den Wettbewerb. Das Sächsische Staatsministerium für Kultus ist Förderer von „Be Smart – Don’t Start“. Die Projektförderer unter dem Dach der Landesrahmenvereinbarung (LRV) sind AOK PLUS, BARMER, IKK classic, KNAPPSCHAFT und SVLFG.

 

 

 

 

 

Start der lebensweltbezogenen Arbeitsgruppen:

Experten und Multiplikatoren werden im Sinne der gemeinsamen Strategiefindung in den Umsetzungsprozess des Präventionsgesetztes in Sachsen mit einbezogen. Es konstituieren sich seit Juni 2017 die Arbeitsgruppen Kita (UAG Kita), Schule (UAG Schule), Kommune (UAG Kommune) und Gesund im Alter (UAG Gesund im Alter).

Ziel ist es, gemeinsam settingspezifische Ziele zu formulieren.

Kontakt:

Susann Larraß
Tel.: 0351 501936-51
E-Mail: gs.lrv@slfg.de

Denis Spatzier
Tel.: 0351 501936-52
E-Mail: gs.lrv@slfg.de