Die Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ in Klingenberg OT Ruppendorf wurde zur „Gesunden KiTa“ zertifiziert

Artikel von slfg am 26. Juni 2018


Am 20. Juni 2018 stellte sich die „Villa Kunterbunt“ in Klingenberg OT Ruppendorf, die sich in kommunaler Trägerschaft (Gemeinde Klingenberg) befindet, einer Überprüfung, um das Zertifikat „Gesunde KiTa“ zu erhalten. Das Zertifikat wurde von der Zertifizierungsstelle der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. vergeben.

Ein gesundes Aufwachsen der Kinder zu fördern, ist in der „Villa Kunterbunt“ ein fester Bestandteil des Kita-Alltags. Die „Villa Kunterbunt“ in Ruppendorf ist seit 2015 eine eigenständige Einrichtung in Trägerschaft der Gemeinde Klingenberg. 2011 und 2015 wurde die Kita gemeinsam mit der Einrichtung in Höckendorf zur „Gesunden KiTa“ ausgezeichnet. Seit August 2015 gibt es für jede Einrichtung eine eigenständige Leitung, weshalb am 20. Juni 2018 eine Zertifizierung in Ruppendorf, losgelöst von der „Kita Storchennest“ in Höckendorf, stattfand. Damit ist die „Villa Kunterbunt“ die 59. „Gesunde KiTa“ in Sachsen und die 13. im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Die „Villa Kunterbunt“ ist „Gesunde KiTa“ – wir gratulieren. ©SLfG

 

 

 

 

 

 

 


Die Einrichtung erfüllt den Titel „Gesunde KiTa“ jeden Tag mit Leben. Im Kindergartenjahr 2017/18 wurde die Einrichtung vom Motto „gesund bleiben, stark werden“ begleitet. Dabei wurden die Kinder weniger belehrt, sondern konnten das Thema gemeinsam erforschen. Hervorhebenswert ist dabei z. B. das Außengelände, das seit 2016 gemeinsam mit Eltern, Kindern, Horterziehern, Landschaftsarchitekten und dem Träger naturnah umgestaltet wird. Die Nähe zur Natur wird auch bei der Auswahl des Spielzeuges deutlich: In der Kita kommen überwiegend Spielsachen aus Holz zum Einsatz.

Den Großteil ihres Alltags verbringen die Kinder in der Natur. ©SLfG

 

 

 

 

 

 

 


Weiterhin wird besonders auf eine gesunde Ernährung geachtet. Die Vorschulkinder beschäftigen sich schon intensiv mit dem Thema Ernährung – auch die Ernährungspyramide kennen sie bereits. Die „Villa Kunterbunt“ befindet sich in einem Schulgebäude, welches von Wiesen, Wäldern und Feldern umgeben ist. Durch die nahe gelegenen Felder lernen die Kinder frühzeitig die Abläufe in der Landwirtschaft kennen und besuchen auch die dazugehörigen Landwirte und Betriebe in der Umgebung.

Noch eine Besonderheit ist die Zusammenarbeit mit Grundschule und Hort im Gebäude: die Vorschüler dürfen am „Talente-Tag“ ihre besonderen Fähigkeiten dem zukünftigen Klassenlehrer vortragen und damit ihre Lehrerinnen und Lehrer schon vor dem 1. Schultag kennenlernen.

Aktuell befinden sich von den bundesweit 255 „Gesunden KiTas“ 60 in Sachsen, davon bereits 13 im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Kontakt:

Claudia Pfau
Telefon: 0351 501936-82
E-Mail: pfau@slfg.de