MiMi – Gewaltprävention mit Migrantinnen für Migrantinnen

Artikel von slfg am 5. April 2017


08.12.2016 Fachtagung in Berlin

Am 8. Dezember 2016 fand die Fachtagung „Gewalt dulden wir nicht! – Gewaltprävention für geflüchtete Frauen, Kinder und Migrantinnen“ im Auditorium in Berlin statt.

Gemeinsam wurde sich über die zunehmende Problematik (sexualisierter) Gewalt gegen Frauen und Kinder, die geflüchtet oder in Deutschland eingewandert sind, auseinander gesetzt. Ausgewiesene Experten beschrieben die aktuelle Situation und  diskutierten bisherige Erfahrungen und Handlungsmöglichkeiten für die Prävention, Beratung und Betreuung der Betroffenen. Ziel der Veranstaltung war eine bundesweite Vernetzung zur Erarbeitung von zukünftigen Aufgaben, Zielen und Leitlinien zum Schutz und zur Sicherheit von Frauen. Dunja Hayali führte als Moderatorin die Referenten und Beitragende durch die Veranstaltung.

Fachtagung in Berlin©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04.02.2017 Perspektiventreffen der Mediatorinnen

Am 4. Februar 2017 konnte den zehn Frauen, welche erfolgreich die Schulung zur Mediatorin für geflüchtete Frauen und Mädchen absolvierten, das Zertifikat überreicht werden. In diesem Zusammenhang konnten die bisherigen Informationsveranstaltungen der Frauen evaluiert und diskutiert werden. Im regen Austausch wurden zudem zukünftige Themen erörtert, welche für die Zielgruppe „ Migrantinnen und Geflüchtete“ von Bedeutung sind.

16.03.2017 Frauennachmittag

Am 16. März 2017 fand in der Informations- und Begegnungsstätte, Asyl-Sozial SUFW, ein Frauennachmittag statt, zu welchem Frauen unterschiedlicher Herkunft mit Migrations- und Flüchtlingshintergrund eingeladen wurden. An einem der vier Thementische wurde das Projekt „MiMi – Gewaltprävention für geflüchtete Frauen und Mädchen“ vorgestellt. Mit Hilfe ausgebildeter Mediatorinnen in diesem Bereich konnten Frauen und Mädchen über die Herausforderungen und Möglichkeiten des Gewaltschutzsystems in Deutschland in unterschiedlichen Sprachen unterrichtet werden. Zudem konnte auf die nächste Schulung neuer Mediatorinnen ab August 2017 im Raum Chemnitz aufmerksam gemacht werden, bei der neue Mediatorinnen mit Migrationshintergrund gesucht werden.

29.03.2017 Fachkräftefortbildung : „Herausforderungen und Möglichkeiten des Gewaltschutzes für geflüchtete Frauen und Kinder“

Am 29. März 2017 fand in der Dreikönigskirche in Dresden die zweite Fortbildung zum Thema „MiMi – Gewaltprävention für geflüchtete Frauen und Mädchen“ statt. Die Referentin Sylvia Müller stellte Herausforderungen und Möglichkeiten des Gewaltschutzes für geflüchtete Frauen und Kinder vor und erarbeitete mit den 16 Teilnehmenden die Definition für „Streit“ und „Gewalt“. Durch die Fortbildung konnte den Teilnehmern ein Überblick über Folgen, Täterstrategien, rechtliche Grundlagen und Schutzmöglichkeiten für Opfer der Gewalt gegeben werden. Zudem fand ein Austausch und Input der Teilnehmer über aktuelle Problematiken in den Einrichtungen statt.

Diskussionsrunde zur Definition von „Streit“ und „Gewalt“©SLfG

Referentin Sylvia Müller gemeinsam mit Projektkoordinatorin Nadine Lange©SLfG

Kontakt:

Nadine Lange
Tel.: 0351 501936-81
E-Mail: lange@slfg.de