Das Elternprogramm „Schatzsuche“ auf 2. Reise in Sachsen – „Leinen los“-Veranstaltung in Chemnitz

Artikel von slfg am 21. November 2016


Am 19. November 2016 begann im Rahmen einer „Leinen los“-Veranstaltung in der Freien Grundschule Leonardo in Chemnitz die 2. Reise des Elternprogrammes „Schatzsuche“ in Sachsen.

Nach der Begrüßung durch Cornelia Dietrich, Geschäftsführerin Kinder,- Jugend- und Familienhilfe e. V. Chemnitz (KJF), eröffnete Simone Hartmann, Leiterin der TK-Landesvertretung Sachsen, die Veranstaltung mit einem Grußwort. Frau Hartmann betonte, dass die Techniker Krankenkasse auch weiterhin das Elternprogramm finanziell unterstützt und somit eine 3. Schatzsuche-Reise in Sachsen (2017) ermöglicht.

dietrich©SLfG

Cornelia Dietrich begrüßte die 33 Gäste der Leinen-los-Veranstaltung©SLfG

hartmann_begruessung_2©SLfG

Simone Hartmann von der TK wird auch weiterhin das Elternprogramm unterstützen©SLfG

 

 

 

 

 

 

 


 

Im Anschluss referierte Maria Gies als bundesweite Programmleiterin bei der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. zu dem Programmkonzept „Schatzsuche“. Sie ging auf die Besonderheiten des Programmes ein, gab Erfahrungen aus der „Hamburger Praxis“ weiter und einen Ausblick auf zusätzliche Bundesländer, die an der Umsetzung des Elternprogrammes Interesse bekunden.

gies©SLfG

Maria Gies referierte zu „Seelisches Wohlbefinden bei Kindern stärken“©SLfG

 

 

 

 

 

 

 


 

Feierlicher Abschluss des Tages war die Übergabe der „Schatzsuche“-Siegel an die neun Kooperationseinrichtungen des Trägers KJF durch Simone Hartmann. Diese Kitas haben nun ausgebildete „Schatzsuche“-Referentinnen und -Referenten und können das Programm zusammen mit den Kita-Eltern in ihren Kitas weiter gestalten.

Die Schatzsuche-Siegel sind überreicht©SLfG

Die Schatzsuche-Siegel sind überreicht©SLfG

 

 

 

 

 


 

schnepel©SLfG

Kerstin Schnepel, Schatzsuche-Programmkoordinatorin bei der SLfG©SLfG

weber©SLfG

Annekathrin Weber, Schatzsuche-Programmkoordinatorin bei der SLfG©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

Moderiert wurde der Auftakt durch Kerstin Schnepel und Annekathrin Weber, die als Koordinatorinnen der „Schatzsuche“ bei der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) tätig sind.

33 Gäste darunter Erzieherinnen/Erzieher, Kita-Leiter, Vertreter der TK, des Trägers KJF und Elternvertreter nahmen an der Leinen-los-Veranstaltung teil.

Insgesamt begeben sich 13 Kindertageseinrichtungen auf die 2. Schatzsuche-Reise. Diese zeichnet sich durch ein besonders hohes regionales Interesse in Chemnitz und Umgebung aus.

 

weitere Infos zum Elternprogramm „Schatzsuche“ >>HIER<<