Qualifizierung von Schatzsuche-Referenten in Leipzig erfolgreich abgeschlossen und Bewerbungen zur 6. Schatzsuche-Reise möglich

Artikel von slfg am 5. November 2018


Im August 2018 startete die 5. Schatzsuche-Reise in Leipzig. Interessierte Kitas waren eingeladen, in das Eltern-Programm „Schatzsuche – Programm zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kitas“ einzusteigen, das von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG) entwickelt wurde.

Von August bis Oktober wurden an sechs Fortbildungstagen – in Kooperation mit dem Gesundheitsamt der Stadt Leipzig – insgesamt 10 pädagogische Fachkräfte aus sächsischen Kitas in das Eltern-Programm Schatzsuche eingeführt und geschult.

Mit dem Erhalt des Abschluss-Zertifikats können die Schatzsuche-Referent_innen jetzt die Eltern-Treffs in ihrer Kita anbieten und mit interessierten Eltern auf die Suche nach den Stärken und Schätzen ihrer Kinder gehen. „Das ist eine handfeste Sache und ein gut ausgearbeitetes Programm“, so die Einschätzung einer Teilnehmerin zum Abschluss der Qualifizierung.

Zur 5. Reisegruppe gehören folgende Kindertagesstätten in Sachsen:

  • Volkssolidarität, Kita „Pfiffikus“, Plauen
  • Diakonisches Werk Leipzig e. V., Kita „Das Samenkorn“, Leipzig
  • Solidarring Zwickau, Integrative Kindertagesstätte „Regenbogenland“, Zwickau
  • DRK Kindergarten „Wirbelwind“, Königsfeld
  • DRK Kindergarten „Die kleinen Strolche“, Rochlitz
  • Kindertagesstätte „Bärchen“, Eilenburg
  • AWO-Kita „Knirpsenburg“, Plauen

5. Reise Zertifikatsübergabe in Leipzig©SLfG

Ein weiterer Baustein der Schatzsuche ist eine Inhouse-Schulung der Kita-Teams durch die Programmkoordination Sachsen. So konnte das Team der Leipziger Kita „Das Samenkorn“ bereits am 2. November die Schatzsuche kennen lernen und die Umsetzung in ihrem Haus planen.

Das Eltern-Programm Schatzsuche macht sich auf die Suche nach den wertvollen, manchmal unentdeckten Fähigkeiten und Schätzen der Kinder. Die Freude an Erziehungsaufgaben zu fördern und die Entwicklungsaufgaben der Kinder kompetent zu begleiten, steht im Mittelpunkt des Programms.

Mit den Eltern werden thematische Inselbesuche unternommen, wie zum Beispiel Familienrituale, Streit mit Kindern, Entwicklungsschritte von Kindern. Dabei geht es um einen Austausch untereinander, um Unsicherheiten, Unterschiede und Gemeinsamkeiten, unabhängig von Bildungsstatus und Herkunft.

In Sachsen gibt es jetzt 70 Schatzsuche-Referent_innen, die das Eltern-Programm in ihrer Kita umsetzen. 39 Kitas sind bisher sachsenweit dabei.


Am Samstag, den 17. November 2018, gibt es im Schloss Schönefeld in Leipzig ein Fachforum „Alle an Bord“, das zu Information und Austausch einlädt. Maria Gies als bundesweite Programmleiterin bei der HAG wird hier Neuigkeiten aus dem Eltern-Programm vorstellen.


Kommen Sie an Bord für die 6. Reise in Dresden!

Im kommenden Jahr geht es weiter und die nächste Qualifizierung wird  – vorbehaltlich der Förderung – in Dresden stattfinden.

Termine: 28./29.01.2019 | 04./05.02.2019 I 11./12.03.2019 (jeweils Mo., Di.)
Ort: SLfG-Geschäftsstelle Dresden, Könneritzstr. 5, 01067 Dresden

Einzelheiten zu den 6 Modulen finden Sie >>HIER<<.

Pro Teilnehmer kostet die Qualifizierung 200 Euro – inklusive einem Medienpaket für die Kita. Bewerbungen werden laufend entgegen genommen. Die Fortbildungen sind jeweils ganztägig.

Die Kurzinfo zur 6. Reise ist >>HIER<<.

Anmeldung | Rückfragen | Kontakt:
https://www.slfg.de/projekt/schatzsuche-foerderung-des-seelischen-wohlbefindens-von-kindern-in-kitas/


Mit Förderung der Techniker Krankenkasse und der Programmkoordinierung durch die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) wurde das Elternprogramm 2015 erstmals in Sachsen beworben und initiiert.

Nähere Informationen zum Programm „Schatzsuche“ finden Sie >>HIER<<.


Kontakt:

Kerstin Schnepel/Annekathrin Weber
Programmleitung Sachsen „Schatzsuche“
Tel.: 0351 501936-00
E-Mail: schnepel@slfg.de, weber@slfg.de