„Schatzsuche“ – Bordkarten für die 4. Fortbildungsreise

Artikel von slfg am 5. Oktober 2017


Das Elternprogramm „Schatzsuche – Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kitas“ wurde von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG) entwickelt und wird in Sachsen durch die Techniker Krankenkasse gefördert und die SLfG koordiniert.

Nachdem in Sachsen 48 Schatzsuche Referenten/-innen in 28 Kindertageseinrichtungen qualifiziert wurden, das Elternprogramm durchzuführen, möchte „Schatzsuche“ mit einer 4. Fortbildungsreise im November weiter Fahrt aufnehmen. Anmeldungen sind noch möglich. Die Fortbildungstermine sind:

09.11.2017 | 23.11.2017 | 30.11.2017| 14.12.2017 | 18.01.2018 | 25.01.2018

Im Rahmen des Fachtages „Kinder stärken“ am 11. September 2017 erfreute sich der Workshop „Seelisches Wohlbefinden durch die Zusammenarbeit mit Eltern fördern – Elternprogramm SCHATZSUCHE“ einer großen Nachfrage.

Die erste bundesweite Fachtagung „Expedition Schatzsuche – Auf dem Weg zu neuen Ufern“ zum Elternprogramm hat am 22. September 2017in Hamburg mit 150 Gästen aus dem Bundesgebiet stattgefunden. Einen besonderen Schwerpunkt bildete das Thema „Seelische Gesundheit beim Übergang von der Kita in die Schule“, welches von Dagmar Lettner, Gesundheit Berlin-Brandenburg in einem Vortrag beleuchtet wurde.

„Schätze und Stolpersteine – Erfahrungen mit Schatzsuche“ – Im Rahmen eines Interviews kamen Schatzsuche-Referentinnen, Träger und zwei Mütter zu Wort, die das Programm begleiten bzw. an den Elterntreffs teilgenommen haben. „Einfach gut, erleichtert, es geht allen Müttern so, egal aus welchem Kulturkreis man kommt, egal, welches Alter das Kind hat.“ und „Ich bin nicht allein, das war so wichtig!“ waren u. a. die Aussagen der Eltern auf dem Podium.

Podiumsdiskussion©Foto HAG, Heike Günther

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kerstin Schnepel und Annekathrin Weber von der SLfG brachten sich aktiv in den Fachtag ein und leiteten die Workshops „Leinen los & Segel hissen“ und „Verwurzelt und frei – Resilienz und Schutzfaktoren im Alltag mit Kindern“ in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen aus anderen Bundesländern.

Workshop mit Kerstin Schnepel©Foto HAG, Heike Günther

Am 20. Oktober laden wir die bereits ausgebildeten Schatzsuche-Referenten und Referentinnen nach Dresden ein, um Schätze zu teilen, Strandgut zu bergen und mit neuen Ideen wieder in See zu stechen.

Kontakt:
Kerstin Schnepel und Annekathrin Weber
schnepel@slfg.de oder weber@slfg.de