„Schatzsuche“ – Inhouse-Fortbildungen finden statt

Artikel von slfg am 21. Juni 2016


Das Elternprogramm „Schatzsuche – Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in Kitas“ wurde von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG) entwickelt und ist erstmalig mit elf Kooperationseinrichtungen in Sachsen initiiert und durchgeführt worden. In sechs Weiterbildungsmodulen wurden mit 22 Erzieherinnen und Erziehern die Themeninseln des Programmes „bereist“ und bearbeitet.

Zur Zeit werden die Inhouse-Fortbildungen in den elf Einrichtungen der 1. Reise durchgeführt, um das jeweilige Erzieher-Team fachlich „ins Boot“ zu holen. Im Rahmen dieser Weiterbildungen werden die Schatzsuche-Siegel überreicht.

Schatzsuche-Siegel

Das Schatzsuche-Siegel

Die Schatzsuche-Kita "Heide" in Schwarzenberg©SLfG

Die Schatzsuche-Kita „Heide“ in Schwarzenberg©SLfG

 

Die Schatzsuche-Kita „Zwergenland“  in Hirschfeld OT Niedercrinitz©SLfG

Die Schatzsuche-Kita „Zwergenland“ in Hirschfeld OT Niedercrinitz©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfreulicherweise wird das Programm seitens der Techniker Krankenkasse weiter gefördert, so dass die SLfG schon im August 2016 mit zehn Einrichtungen in Chemnitz eine 2. Reise und 2017 die 3. Reise durchführen wird.

Interessierte Kitas können sich gern mit uns in Verbindung setzen, Bewerbungen werden laufend entgegengenommen.

Kontakt:

Kerstin Schnepel und Annekathrin Weber
Mail: schnepel@slfg.de oder weber@slfg.de