Projektabschluss „Schüler für gesunde Schule“ – Schüler engagieren sich für Gesundheitsförderung und Prävention

Artikel von slfg am 21. Juni 2016


Ein Trinkbrunnen im Schulhaus, mehr Bewegung in den Pausen oder ein freundlicheres Miteinander: Seit zwei Jahren machen sich Jugendliche an sechs sächsischen Schulen im Rahmen des Projekts „Schüler für gesunde Schule“ für ein gesundheitsförderndes Lernumfeld stark. Sie ließen sich in mehrtägigen Schülercamps zu Multiplikatoren ausbilden, nahmen ihren Schulalltag genau unter die Lupe und schoben Veränderungen an.

Themen wie gesunde Lebensweise, soziale Kompetenz, Pausengestaltung, Nichtrauchen und Alternativen zu Alkohol wurden lebensnah, kreativ und engagiert umgesetzt. Zum Projektabschluss veranstaltete zwischen dem 2. und 22. Juni 2016 jede Schule ein Forum, in dem Schüler, Schulkoordinatoren, Vertreter der Schule und Projektträger ihre Erfahrungen aus den vergangenen zwei Jahren austauschten und diskutieren konnten, welche Maßnahmen auch zukünftig einen Platz im Schulalltag haben werden.

Gern möchten wir Ihnen einige Impressionen der Abschlussforen zum Projekt „Schüler für gesunde Schule“ geben.

Glückauf-Gymnasium Dippoldiswalde: 02.06.2016

Die Schülermultiplikatoren in Dippoldiswalde haben u. a. ein Pausen-Radio initiiert – mit Wunschmusik in der Frühstückspause – , einen Aktionstag zum Thema „Kinder stark machen“ veranstaltet, sich in den Klassen 5 und 6 mit ihrer Arbeit vorgestellt und eine Schüleraufsicht in den Pausen angeregt. Besonders wichtig ist den Schülermultiplikatoren vom „Glückauf-Gymnasium“ die weitere Vernetzung mit anderen Schulen und deren Schülermultiplikatoren.

Forum_Dippoldiswalde©SLfG

Forum in Dippoldiswalde©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Goethe-Gymnasium Sebnitz: 03.06.2016

Ein Hauptthema in Sebnitz war die „Trinkbrunnen-Aktivierung“. Außerdem haben die Schülermultiplikatoren des Goethe-Gymnasiums einen Apfeltag durchgeführt und sind in die 5. Klassen gegangen, um verschiedene Teamspiele rund um das Thema „Gesundheit“ durchzuführen.

Forum Sebnitz©SLfG

Impression vom Forum in Sebnitz©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oberschule Wilsdruff: 14.06.2016

Den Wilsdruffer Schülermultiplikatoren ist es gemeinsam mit der Projektkoordinatorin gelungen, zahlreiche Aktionen in der Schule anzuschieben und Nachwuchs aus den 7. Klassen zu gewinnen. Die Schulleitung und der Bürgermeister – von den „Schülern für gesunde Schule“ persönlich eingeladen – nahmen an dem Forum teil, erlebten engagierte Schülermultiplikatoren, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen zur Gesundheitsförderung souverän präsentierten. Gesunde Snacks, Smoothies und alkoholfreie Cocktails zum „Tag der offenen Tür“ gehörten genauso dazu, wie die Vorstellung des Projekts bei allen Schulakteuren. Auch zukünftig wird es regelmäßige Kennenlernstunden in den ersten Schulwochen für die 5. Klassen geben und die Gruppe kann sich bei der Umsetzung ihrer Ideen der weiteren Unterstützung der Schulleitung sicher sein.

Forum_Wilsdruff©SLfG

Forum in Wilsdruff©SLfG

Forum_Wilsdruff©SLfG

Claudia Niemann, Projekt FREE YOUR MIND, überreicht die Beurteilung an eine Schülermultiplikatorin in Wilsdruff©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Internationale Oberschule Meerane: 15.06.2016

Das Meeraner Abschlussforum konnte in einer großen Runde stattfinden: Neben den Schülermultiplikatoren aus der 9. und 7. Klasse, der Projektkoordinatorin, dem Schulträger, der Schulleitung und den Projektpartnern bereicherten als Gäste Vertreter der Unterstützungssysteme der Sächsischen Bildungsagentur und des Gesundheitsamtes Zwickau den Dialog. Die Meeraner Schülerinnen und Schüler engagierten sich über zwei Jahre in den Bereichen Ernährung, Schulklima, Öffentlichkeitsarbeit und Suchtprävention. So konnten sich u. a. die Mitschüler über ein Snackangebot im Rahmen der zwei Sportfeste freuen.

Forum_Meerane©SLfG

Abschlussforum in Meerane©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Petrischule Leipzig: 20.06.2016

Den Leipziger Schülermultiplikatoren ist es gemeinsam mit ihrer Koordinatorin gelungen, gesunde Angebote für ihre Mitschüler umzusetzen: So gab es zahlreiche Pausenmitmachaktionen mit Teeausschank und Getränke-Zuckercheck, Bewegungsangeboten, gesunden Snacks und Lerntipps. Auch wurde im Unterricht Wissen zur psychischen Gesundheit in andere Klassen getragen. Als Erfolge wurden die beginnende Kooperation mit der Schülerfirma, die Gewinnung von neuen „Schülern für gesunde Schule“, die Sensibilisierung für das Thema genannt – gesund ist nicht mehr „uncool“. Zum Abschluss der Forums zeigten die Schülermultiplikatoren noch einen selbst gedrehten Film „Die Fastfood Invasion“, der in der Gruppe entstanden ist.

Forum in Leipzig©SLfG

Forum in Leipzig©SLfG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in der Freien Schule in Schwepnitz wurde am 22.06.2016 in großer Runde mit sechs Schülerinnen und Schülern, der Schulleiterin Frau Fuchs, Frau Hille als Vertreterin aus dem Schulvorstand, der AOK PLUS Beraterin aus der Serviceregion Ostsachsen Frau Wehner, der Schulsozialarbeiterin Frau Löwe, der zuständigen Projektlehrerin Frau Hertmaowski über die Umsetzung der Projektziele im Rahmen der zwei Jahre „Schüler für gesunde Schule“ reflektiert. Sich für Gesundheit stark zu machen und die Teilnahme an den zwei Camps, so die Schülerinnen und Schüler, sei für sie ein hoher persönlicher Gewinn und sie sind hoch motiviert, sich auch nach Projektabschluss weiter einzubringen.

In der von Frau Niemann und Frau Schnepel moderierten Abschlussrunde hat Frau Fuchs den Wunsch geäußert, dass die Schüler zeitnah zu einem Elternabend eingeladen werden, um den Peeransatz und die Themenpalette des Schülermultiplikatorenprojektes darzustellen.

Die Kooperation mit externen Partnern, so die Lehrervertretung, sei für sie als Input sehr wichtig gewesen und werden sie vermissen.

Forum Schwepnitz©SLfG

Forum in Schwepnitz©SLfG


Hintergrundinfos

„Schüler für gesunde Schule“ ist ein gemeinsames Pilotprojekt der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V., der AOK PLUS und des Projekts FREE YOUR MIND des Deutschen Kinderschutzbundes Leipzig e. V. Angesprochen werden Schüler, die ihre Schulen durch eigene Mitwirkung gesünder gestalten wollen, indem sie gemeinsam mit Lehrern und Schulsozialarbeitern gesundheitsfördernde Prozesse starten.

Teilgenommen haben die Internationale Oberschule Meerane (Landkreis Zwickau), die Petrischule Leipzig, die Freie Schule Schwepnitz (Landkreis Bautzen) sowie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge die Oberschule Wilsdruff, das Goethe-Gymnasium Sebnitz und das Glückauf-Gymnasium Dippoldiswalde.


 

Projektkoordination: 

Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG)
Annekathrin Weber weber@slfg.de
Kerstin Schnepel schnepel@slfg.de
Tel.: 0351 56355-23

Deutscher Kinderschutzbund OV Leipzig e. V./Projekt FREE YOUR MIND
Fr. Niemann fym@dksb-leipzig.de
Tel.: 0341 7025714