2. Fachtagung Kita- und Schulverpflegung mit 200 Gästen erfolgreich beendet

Artikel von slfg am 4. November 2015


Ca. 200 Gäste – darunter Anbieter, Vertreter von Kitas, Schulen und ihren Trägern, Vereine und Fachleute – besuchten am 03.11.2015 die 2. Fachtagung Kita- und Schulverpflegung in Leipzig. Die Veranstaltung wurde von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung in Sachsen in Kooperation mit der Leipziger Messe organisiert.

Programmablauf:

Eröffnet wurde die Tagung mit Grußworten von Susanne Meves, Referatsleiterin „Verbraucherschutz“ im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS), und von Lars Rohwer, Präsident der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG).

Am Vormittag des Fachtages referierte Frau Prof. i. R. Barbara Methfessel zum Thema „Wie kommt das Kind auf den Geschmack?“.

Anschließend präsentierte Christina Ruch, Mitarbeiterin des TUMAINI-Instituts für Präventionsmanagement GmbH, erste Ergebnisse einer aktuellen Speisenplanauswertung an sächsischen Schulen.

Danach stellte Manuela Sorg, Projektleiterin der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen, die sechs praxisrelevanten Foren vor, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Nachmittag Fragen vertiefen und sich mit anderen Fachkräften austauschen konnten. Manuela Sorg betonte, „dass im Rahmen der 2. Fachtagung eine gelungene Vernetzung aller Akteure stattfand“.

kleine Fotoauswahl:

Foto: Florian Gaertner

Susanne Meves, Referatsleiterin „Verbraucherschutz“ im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS), eröffnete die Fachtagung©Florian Gaertner im Auftrag der SLfG

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Florian Gaertner

Blick in die Fachtagung Kita- und Schulverpflegung©Florian Gaertner im Auftrag der SLfG

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Florian Gaertner

Teilnehmer der 2. Fachtagung Kita- u. Schulverpflegung©Florian Gaertner im Auftrag der SLfG

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Florian Gaertner

Interesse am Infostand der SLfG©Florian Gaertner im Auftrag der SLfG