Startschuss für das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE)

Artikel von slfg am 5. April 2017


Im Februar 2017 wurde der Startschuss für das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) gegeben, das nun als zentrale Einrichtung für Ernährungskommunikation dient. Das BZfE wird die Flut an Informationen rund um das Thema Essen und Trinken bündeln, ordnen und den Verbraucherinnen und Verbrauchern verständlich vermitteln. Somit bildet das Bundeszentrum eine neue Anlaufstelle rund um Ernährungsfragen, mit dem Anspruch neutral, wissenschaftlich fundiert und nah am Alltag der Menschen zu sein.

Konkret sind die Aufgaben des BZfE:

  • Liefern von Informationen für eine sichere und nachhaltige Lebensmittelauswahl
  • Transparenz über Produkt- und Prozessqualität schaffen
  • Unterstützung von Multiplikatoren mit Informationen zur Umsetzung qualifizierter Beratung und Bildung
  • Unterrichtsbegleitendes, werbefreies, evaluiertes und pädagogisch fundiertes Material zu Ernährungsbildung
  • Stärkung von Kompetenzen im Umgang mit Lebensmitteln durch z. B.
    • Ernährungsführerschein für Grundschulen
    • App für Lebensmittelzusatzstoffe
    • Ernährungs- und Sprachlernbox für Migranten
  • Engagement für eine leichter zugängliche, gesunde Ernährung für alle Menschen
  • Unterstützung bei der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung und Schärfung des Bewusstseins für eine gesunde und nachhaltige Ernährung

Im neuen Bundeszentrum werden auch die Aufgaben des aid infodienst e. V. (aid) und der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) rund um das Thema Ernährung gebündelt. Der aid bot als gemeinnütziger Verein 65 Jahre Informationen rund um Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung an. Die bewährten Medien des aid werden unter dem Dach der BLE weitergeführt und sind zukünftig unter www.ble-medienservice.de zu finden.

Mehr Informationen:

www.bzfe.de

www.bmel.de

Kontakt:

Manuela Sorg
Tel.: 0351 501936-63
E-Mail: sorg@slfg.de